W ir sind ein bunt zusammengewürfelter Haufen verrückter Rollenspieler, dessen kleiner aber aktiver Stammkern über die Jahre hinweg das RPG zu dem gemacht hat, was es heute ist. Wir zählen etwa durchschnittlich 15-20 Teilnehmer zu unserer Community und freuen uns immer über Neuzugänge. Seit Beginn des Rollenspiels haben weit über einhundert Spieler die Welt von Mittelland belebt und dazu beigetragen, dass inzwischen genügend Material an Geschichten vorhanden ist, um damit ganze Bücher zu füllen. Wir sind sehr stolz auf das, was wir erreicht haben und hoffen auf noch viele viele Jahre Spaß mit unserem Gilde-RPG.
Wenn Du an dem genauen Werdegang unseres Rollenspiels interessiert bist, wird Dir unsere Entstehungsgeschichte einen detaillierten Einblick verschaffen. Darüberhinaus haben wir hier auch eine kleine Galerie über unsere bisher abgehaltenden Treffen eingerichtet. Viel Spaß!

Entstehungsgeschichte

B egonnen hatte damals alles in den Foren von Infogrames, dem damaligen Publisher von Die Gilde. Zu Beginn des Jahres 2000 wurden dort die ersten Informationen über den Nachfolger von Die Fugger II veröffentlicht und mit der Zeit entstand eine treue, wenn auch überschaubare Fangemeinde, die begierig darauf wartete, endlich den Nachfolger ihres geliebten Klassikers spielen zu können. Doch ahnte damals noch niemand, dass bis zur Veröffentlichung noch zwei Jahre ins Land gehen sollten.

D as Warten wurde unerträglich und so begannen Ende Januar 2001 einige damit sich die Zeit mit einem Rollenspiel zu vertreiben, indem sie sich der Ämter und Titel aus Die Fugger II bedienten und in dessen Stil miteinander konkurrierten. Zu jenen Personen gehörte auch Lars Martensen, der Spieldesigner beider genannten Spiele - besser bekannt unter seinem Pseudonym Don Edello. Was damals noch niemand ahnte: aus diesem Zeitvertreib sollte weit mehr werden, als sich die Forenteilnehmer auch nur im Entferntesten hätten vorstellen können - das Original Die Gilde-Rollenspiel war geboren.

I n den Folgemonaten wuchs die Zahl der Rollenspieler stetig an und schon bald mussten die ersten Strukturierungsmaßnahmen durchgeführt werden, um die Übersicht beibehalten zu können. Schliesslich war das Gilde-RPG nicht am Reißbrett entstanden und hatte ein eigenes Forum, sondern entwickelte sich während der Laufzeit durch die Ideen der Spieler. Es dauerte nicht lange und das Rollenspiel hatte ein Großteil der Forenteilnehmer in den Bann gezogen. Selbst Lars Martensen ließ es sich nicht nehmen hin und wieder etwas Unruhe als Raubritter zu stiften. Mittlerweile nahm das RPG den überwiegenden Teil des Gilde-Forums in Beschlag und nur noch ein Bruchteil der Themen beschäftigten sich mit der Verbreitung von Informationen zum Spiel.

D och dann kam es wie es kommen musste. Infogrames stieß Mitte Januar 2002 Die Gilde ab und 4Head, das Entwicklerstudio des Spiels, musste sich auf die Suche nach einem neuen Publisher begeben und wurde kurze Zeit später in JoWooD fündig. Damit war die Zukunft des Spiels gesichert, doch die des Rollenspiels stand auf Messers Schneide. Nur wenige Tage blieben, bis Infogrames das Gilde-Forum für immer schließen würde und ohne Archivierung der Geschichten und Ereignisse innerhalb des Rollenspiels, geschweige denn einem neuen Forum wäre das RPG für immer verloren gewesen. Auf die eventuelle Möglichkeit eines eigenen Unterforums bei JoWooD wollte und konnte man sich nicht verlassen, ebensowenig wie auf die Bemühungen die Beiträge aus dem Gilde-Forum einzufordern. Es musste eine andere Lösung gefunden werden und die bestand zum einen darin, das Forum mit seinen rund 47.000 Beiträgen von Hand zu sichern und zum anderen einen Hoster für ein eigenes Forum zu finden. Über den Webmaster einer Die Gilde-Fanseite nahm man schliesslich den Kontakt zu Onlineplayers auf, einer damals aufstrebenden Seite für Browsergames. Schnell wurde man sich einig und so zog das Gilde-RPG nur wenige Tage später um, blieb aber durch ihre Präsenz im JoWooD-Forum Lars Martensen und seinem Spiel treu.

O nlineplayers bot eine Fülle an Vorteilen durch die wesentlich modernere Forensoftware und auch das Design des RPG-Forums wurde entsprechend der Zeitepoche, in der es spielte, angepasst. In den nächsten zwei Jahren kamen immer wieder neue Spieler hinzu, während andere das Rollenspiel verließen oder aber mit einem anderen Charakter einen Neuanfang wagten. Alles schien perfekt und man erlag schon bald dem Gefühl hier für immer eine Bleibe gefunden zu haben, doch war das Schicksal bedauerlicherweise anderer Meinung. Mit der Zeit wurden aus Meinungsverschiedenheiten zwischen dem Administrator von Onlineplayers und den Verantwortlichen eines von ihm gehosteten Browsergames ein handfester Streit. Da ein führendes Mitglied des Rollenspiels dort in einer ehrenamtlichen Position tätig war, wurde auch dieses ungerechtfertigt angegangen, was unweigerlich zu einem tiefen Bruch zwischen dem RPG und Onlineplayers führte. Unter diesen Vorraussetzungen wollte man nicht länger Mitglied dieses Spieleportals sein und womöglich einer der nächsten Launen des Administrators zum Opfer fallen, so dass man sich kurz darauf für die Zusammenarbeit bedankte und einen erneuten Wechsel des Hosters durchführte.

M it Smarter Games wurde einige Monate vor dieser Auseinandersetzung ein weiteres Spieleportal im WWW gegründet. Unter den Administratoren dieses ehrgeizigen Projektes befand sich auch ein Mitglied des RPGs, so dass die logische Konsequenz darin bestand, dem Rollenspiel dort ein neues Zuhause zu geben. Wie schon zuvor beim Umzug von Infogrames nach Onlineplayers wurden alle Beiträge manuell gesichert und auch das Design des Forums wurde weitestgehend übernommen, so das ohne grosse Veränderungen nahtlos auf der neuen Plattform weitergespielt werden konnte. Da sich nun ein Administrator unter den Spielern befand, ergaben sich überdies weitere Vorteile gegenüber Onlineplayers, was sich äussert positiv auf die Organisation und Mitgliederverwaltung auswirkte. Und als ob das noch nicht genug wäre, bekam das RPG zur freudigen Überraschung aller Teilnehmer zu seinem dritten Geburtstag im Februar 2004 eine Homepage von Smarter Games geschenkt. Damit ließ sich nun alles verwirklichen und komfortabler gestalten, was innerhalb eines Forums nur bedingt möglich gewesen wäre - das Gilde-RPG war vollkommen.

S chon bald erkannte man jedoch, dass sich Smarter Games nur sehr langsam entwickelte, und mit der Zeit kamen dort die Bemühungen gänzlich zum Erliegen. Die Zukunft des Rollenspiels lag wiedereinmal im Ungewissen und da man nicht darauf warten wollte, eines Tages vor verschlossenen Türen zu stehen, fasste man den mehr als überfälligen Beschluss sich absofort von niemanden mehr abhängig zu machen, sondern das Hosting selbst zu übernehmen. So wurde im November 2005 erstmals ein eigener Server gemietet, eine Forenlizenz erworben und eine eigene Domain für das Rollenspiel registriert. Einen Monat später war die Seite von Smarter Games nicht mehr zu erreichen und erlitt somit das selbe Schicksal wie zuvor Infogrames und Onlineplayers. Man hatte sie alle überlebt und war nun aufgrund der Selbständigkeit unabhängig und von jedwedem Risiko anderer befreit.

Das RPG steht seitdem auf eigenen Füssen und solange sich die Gemeinschaft treu bleibt, wird das auch so bleiben...

Treffen

List-Item Rothenburg ob der Tauber (03.08. - 05.08.2001)
Teilnehmer:
Marschall Anthaleus-Goliath Alchatron, Fat Rat, Salia, Priest of Seth, Lord Montecat, Lord Dorahn, Germanicus, Vogt Kitti
List-Item Aschaffenburg (16.11. - 18.11.2001)
Teilnehmer:
Marschall Anthaleus-Goliath Alchatron, Justizberater Ahriman Khan, Fat Rat, Salia, Timebridge, Ferrando Esteban
List-Item Stuttgart (08.05. - 12.05.2002)
Teilnehmer:
Justizberater Stronghold-Morpheus Alchatron, Marschall Ahriman Khan, Christina von Dänemark, Kagaine, Ferrando Esteban, Timebridge